Die PdM App ermöglicht ein neues digitales Erlebnis in der Pinakothek der Moderne

Service Providers

Die PdM App wurde speziell für die Pinakothek der Moderne in München entwickelt. Sie dient den Besucher*innen als digitale Begleitung für den Museumsbesuch in den vier Disziplinen Kunst, Grafik, Architektur und Design. Die Softwarelösung erweitert den Ersatz klassischer Hörgeräte in Museen. Sie schafft mit ihrer Indoor Karte und den Walks Informationsquellen für Besucher*innen. Mit ihren vielseitigen Features bietet die PdM App ein informationsreiches und ideales Museumserlebnis.

Die Herausforderung

Ein sehr großes Problem in der Pinakothek ist es, sich zurechtzufinden und dabei nicht die Orientierung zu verlieren. Eine analoge Karte ist in diesem Fall nicht die ideale Lösung für ein Gebäude, dieser Größe. Es besteht zudem eine Lücke in der Digitalisierung. Durch eine digitale Lösung könnten beispielsweise Audiogeräte, Arbeit des Personals oder Güter im Museum ersetzt werden. Dadurch wäre ein individuelles Erlebnis für jeden einzelnen Besucher möglich.

Die Lösung

Features der PdM App wie beispielsweise Walks sollen einen informationsreichen und individuellen Besuch ermöglichen. Walks sind Sammlungen von Kunstwerken, die thematisch zusammenpassen. So können bestimmte Werke unter ausgewählten Themen oder Kategorien gefiltert und beim Besuch der Pinakothek besichtigt werden. Eine individuelle Gestaltung der Walks ist auch möglich. Die Indoor Karte zeigt die Standorte der Werke und führt die Gäste an ihre gewünschten Ziele.

Zusätzliche Information

Alle Kunstwerke in der PdM App sind auch in der Collecto App zu verwalten. Über die Collecto App können weitere Daten in der PdM App angezeigt und hinterlegt werden. So können auch Mitarbeitende der Pinakothek verwalten, welche Inhalte den Gästen in der PdM zur Verfügung gestellt werden. Die Walks sind zudem auch mit der Collecto Web-App erstellbar.

Herangehensweise

Das Ziel der App ist es, der ideale Begleiter für die Besucher*innen der Pinakothek der Moderne zu sein. Orientierungsmöglichkeiten, Informationsquellen und Beschreibungen sind einige der wichtigsten Begleitfunktionen, die den Besuch in Museen bereichern. Wir haben durch die App eine Softwarelösung entwickelt, die diese Funktionen digitalisiert. Zusätzliche Geräte wie Audioguides, Flyer, Monitore für die Videowiedergabe etc. werden dadurch nicht mehr benötigt. Das Ziel ist es, dem Besucher nicht nur eine digitale Alternative anzubieten. Das Museumserlebnis der Gäste soll bereits zu Hause anfangen und persönlich gestaltbar sein.

Features wie beispielsweise die Gestaltung von Walks sind eine große Bereicherung für Nutzer*innen, die im Voraus ihren Besuch planen wollen.

Durch das Indoor Routing werden die Gäste mit ihren Smartphones zu den gewünschten Werken im Walk geführt und können diese mithilfe von Text, Audio und Video neu erleben. Dieses Feature wird durch die Bluetooth Beacons im Museum unterstützt.

Zu allen Werken in einem Walk können ergänzende Informationen abgerufen werden. Hierzu gehört die Beschreibung, das Entstehungsdatum, die Materialien und Maße sowie die beteiligten Personen, also Künstler*innen, Architekt*innen oder Designer*innen. Werke und Walks können gesucht, favorisiert und geordnet werden. In der App sind Audio- und Video-Player integriert, die zum Abspielen der Medien direkt in der App dienen.

Person hört sich Audio-Datei in der PdM App an

In der Entwicklungsphase gab es beim Indoor Mapping und Positioning aufgrund der enormen Größe der Pinakothek viele Stolpersteine. Einerseits war es schwierig, einen Indoor Mapping + Positioning Anbieter mit einem Flutter SDK zu finden, der beides anbietet und schnell funktioniert. Andererseits war das Indoor Positioning auf Basis der Wi-Fi Access Points nicht möglich, da iOS-Geräte so eine Verbindung nicht unterstützen. Außerdem war die Konfigurierung und Positionierung der Bluetooth Beacons ein Prozess, der mit viel Trial-and-Error behaftet war.

Da wir nicht auf Basis der Wi-Fi Access Points arbeiten konnten, haben wir Bluetooth Beacons als Tool verwendet, um die Kompatibilität mit iOS-Geräten beizubehalten. Wir haben uns für die Indoor Maps und für das Positioning zwei separate Web-Mapping Navigationsdienste dazugeholt. Dadurch garantiert die App sowohl eine Karte, als auch die genaue Position der Werke im Museum. Indoor Routing ist auf jeden Fall eine große Errungenschaft in der Entwicklung der PdM App.