Mit Collecto ermöglichen wir einen neuen Standard der digitalen Verwaltung von Kunstsammlungen

Service Providers
Collecto dient als digitale Plattform zur Organisation und Verwaltung von Sammlungen jeglicher Art. Die Lösung ermöglicht Museen sowie Privatpersonen das einfache Digitalisieren ihrer Kunstsammlungen in einer verschlüsselten Cloud. Innerhalb der Anwendung ist das Anreichern der Kunstwerke mit genauen Informationen wie dem Künstler, den Maßen oder gegebenenfalls Vorbesitzern möglich. Mithilfe von Ordnern ist eine übersichtliche Sortierung gegeben. Weitere Features sind bereits in Planung.

Die Herausforderung

Die Anwendungen, welche zurzeit das Verwalten von Kunstsammlungen ermöglichen, sind veraltet und nicht mit state-of-the-art Technologien ausgestattet. Es fehlt eine übersichtliche Ansicht über Kunstwerke und andere Besitztümer, die einen schnellen und unkomplizierten Zugriff bietet. Wir setzen hier an und entwickeln eine Lösung, welche das effiziente und kostengünstige Verwalten von Kunstsammlungen ermöglicht.

Die Lösung

Unsere entwickelte Lösung mit neuesten Technologien trägt zur digitalen Transformation im Kunstgewerbe bei. Kunstsammler und Museen haben ihre Sammlungen in einer performanten und schlanken digitalen Lösung übersichtlich und an einem Ort gesammelt. Die Werke sind nach Alben, Kollektionen, Künstler, Marken und Standort sortierbar.

Erfolgsgeschichten

Die Collecto Software überzeugt! Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem German Stevie Award 2022! In der Kategorie App-Entwicklung wurde unsere digitale Anwendung mit dem Award gewürdigt.

Zusätzliche Information

Die Collecto GmbH erkennt das Potential der digitalen Transformation und will mit ihrer Softwarelösung auch im Kunstgewerbe Prozesse vereinfachen. Gemeinsam arbeiten wir an diesem Digitalprojekt, um mit unserer Softwarelösung einen neuen Standard zu implementieren.

Herangehensweise: Schlank und effektiv

Oftmals fehlt Kunstsammlern und Museen ein Ort zur digitalen Speicherung ihrer Kunstsammlungen, an dem sie diese organisieren und verwalten können.
Genau das kann unsere digitale Lösung. Collecto bietet als Software-as-a-Service (SaaS) alle benötigten Funktionen für eine digitale Kunstsammlung. Nicht nur die Verwaltung von Gemälden ist möglich, sondern jegliche Art an Sammelobjekten wie beispielsweise Autos, Uhren, Bücher oder Münzen.

Unsere Lösung ermöglicht das effiziente sowie kostengünstige digitale Verwalten von Kunstsammlungen.

Das Hinzufügen neuer Items ist mit einem Bild, dem Titel, einer Beschreibung, Typ des Werkes, Künstler oder Marke möglich. Die jeweiligen Kunstwerke sind um weitere Informationen ergänzbar. Dazu zählen mögliche Vorbesitzer, Eigentümer, Preise, die Maße oder auch der Standort. Der Besitzer verfügt für gewöhnlich nicht über seine gesamte Sammlung an einem Ort. Mit der Softwarelösung hat er übersichtlich dargestellt, wo sich seine Werke befinden. Das Hinzufügen einzelner Items zu einer Collection oder einem Album sind weitere Möglichkeiten, die Werke zu klassifizieren. Beispielsweise kann der User so ein Album für eine bestimmte Art an Kunst anlegen. Wenn ein Kurator sich an einen Sammler wendet und einen konkreten Typ Kunst sucht, liegt das passende Album parat.

 

Collecto Anwendung Item hinzufügen

Um Museen den Zugriff auf und das Bereitstellen von Informationen zu Sammlungsobjekten zu erleichtern, unterstützt Collecto das LIDO-Format (Lightweight Information Describing Objects). Dieses dient zum leichteren Austausch von Metadaten der Objekte.

 

Neben der Webanwendung besteht eine mobile Version, um auch vom Smartphone aus auf seine Kunstsammlung digital zugreifen zu können.
Für die Web Anwendung verwendeten wir React im Frontend und Google Firebase im Backend. Wir achteten bei der Entwicklung besonders auf die Gegebenheit der hohen Datensicherheitsbestimmungen und der DSGVO. Damit keine der in der Anwendung hinterlegten Informationen nach Außen tritt, implementierten wir während der Entwicklungsphase eine starke Verschlüsselung der Daten. Der Datentransfer zwischen Endgerät und Cloud ist mithilfe moderner Verschlüsselungstechnologien gesichert. Collecto selbst weiß nicht, welche Kunstwerke und Daten in der Anwendung gespeichert sind. So gewährleisten wir mithilfe moderner Sicherheitsfeatures den Nutzern die höchstmögliche Privatsphäre und Anonymität.

 

Eine Herausforderung, welche wir erfolgreich meisterten, ist die Bildgröße. Die digitalen Aufnahmen der Kunstwerke sind aufgrund ihrer hochauflösenden Beschaffenheit (in verlustfreien Bildformaten, bspw. .tiff) teilweise mehr als 1GB groß. Um diese performant in die Anwendung zu implementieren, verwendeten wir state-of-the-art Technologien wie das Tool ImageMagick. Mit diesem Tool erstellten wir Thumbnails aus den großen Dateien.
Das optimale Ausnutzen der Hardware in der Cloud ist essentiell, denn durch das Freigeben der Ressourcen entstehen keine unnötigen Kosten.
Die Anwendung ist zudem skalierbar und somit in ihrer Größe anpassbar. Sie lässt sich einfach an die veränderten Anforderungen anpassen.