Wir unterstützen den Gesundheitsmarkt. Die App regelt das interne Community Management der NOVENTI Group.

Health
Für das interne Community Management der NOVENTI Group entwickeln wir eine mobile Anwendung, die die Kommunikations- und Informationsangebote an einem Ort bündelt. Die Kommunikations-App bietet eine zentrale Anlaufstelle für alle Mitarbeiter und treibt somit die Vernetzung untereinander voran. Die Softwarelösung gewährleistet die langfristige Nutzung der Dienste und verbessert die Übersichtlichkeit.

Die Herausforderung

Um die Marktführerschaft in allen Segmenten des Gesundheitsmarktes weiter auszubauen, ist eine enge Kommunikation mit den einzelnen Gesellschaften notwendig. Eine mobile Lösung soll die interne Unternehmenskommunikation innerhalb der NOVENTI Group verbessern.

Die Lösung

Wir realisieren eine Netzwerk-Plattform für das Community Management innerhalb der NOVENTI Group. Die App ermöglicht den Einzelgesellschaften einen Wissenstransfer innerhalb der Branche und eine transparente interne Kommunikation für notwendige Abstimmungen.

Zusätzliche Information

Die Dachmarke NOVENTI mit Sitz in München versteht sich als Holding Unternehmen, das über 20 eigenständige Gesellschaften des Gesundheitsmarktes unter sich vereint. Das Kompetenz-Netzwerk agiert im internationalen Gesundheitswesen und bietet innovative Produkte und Dienstleistungen für unterschiedliche Marktsegmente. NOVENTI stellt für die Einzelgesellschaften Finanzierungssicherheiten und eine Netzwerk-Plattform bereit, die den Know-how Transfer innerhalb der Branche fördert.

Herangehensweise: Schlank und effektiv

In die App für das Community Management integrierten wir unter anderem den News-Feed aus der NOVENTI Confluence Instanz. Dieser informiert die Mitarbeiter über aktuelle Neuigkeiten im Gesundheitsmarkt. Auch den internen Chat von NOVENTI konnten wir via Webview inklusive neuem Design in die Anwendung einbinden. Mit Einzel- und Gruppenchats garantiert die Kommunikations-App einen schnellen und einfachen Austausch der Mitarbeiter untereinander. Zusätzlich implementierten wir einen übersichtlichen und benutzerfreundlichen Shop, der Bestellungen von NOVENTI Artikel aus der App heraus ermöglicht.

Für das Digitalisierungsprojekt NOVENTI konnten wir nicht die gängigen Architektursysteme verwenden. Die Kommunikations-App setzt eine Architektur voraus, die für interaktive Systeme geeignet ist. Hierfür setzten wir das Architekturmuster Model-View-ViewModel ein (MVVM). Diese Softwarearchitektur dient als Vorlage für das standardisierte und strukturierte Implementieren grafischer Oberflächen. Um sich die Funktionsweise und Struktur anzueignen, mussten unsere Entwickler vor der Implementierung viel Recherche betreiben und die Umsetzung anhand von Testprojekten üben.

Geplant war das Einbinden des News-Systems in die Software direkt über die NOVENTI Confluence Instanz. Diese Anforderung konnten wir nicht realisieren, da uns der Zugriff zum internen Confluence fehlte. Wir versuchten eine andere Lösung zu finden, die die News-Inhalte in die mobile Anwendung einbindet und somit die interne Unternehmenskommunikation verbessert.

Das API Content Management Framework Strapi CMS kann Einträge einfach und schnell abrufen, erstellen, aktualisieren und löschen. Es bildet die Schnittstelle zwischen Kunden Server und App. Strapi erstellt die Daten im JSON (JavaScript Object Notation) Format und ermöglicht dadurch die einfache Implementierung in die App. Die neuen Inhalte erscheinen für die Nutzer nach dem Refresh der News-Seite.

Ein weiteres Feature, das wir während des Entwicklungsprozesses eingebunden haben, waren die Filter für den News-Feed. Geplant war eine Aktionsleiste am oberen Rand der App, wo Anwender die einzelnen Filter auswählen können. Dabei muss der Nutzer für das Ändern der Filterauswahl jedes Mal nach oben scrollen. Dies unterbricht den Benutzerfluss und stört die Benutzerfreundlichkeit. Um das Feature benutzerfreundlicher zu gestalten, integrierten wir eine Schaltfläche, die sich beim Scrollen mit bewegt. Ein Klick auf diesen Button öffnet ein Pop-up Fenster mit den entsprechenden Filtern.