Mit der App sind Doku-Fans über alle Doku-Inhalte schnell und übersichtlich informiert

4,7 Sterne
Informationen
+3k Downloads
iOS Android Maps Smartphone
Das Dokumentarfilm-Portal DOKapp dient den Nutzern als Plattform, über die sie die neuesten und aktuellsten Inhalte rund um das Thema Dokumentarfilme erhalten. Unterschiedliche Bereiche wie TV, Kino und Festivals sind in einer App gebündelt und bieten Doku-Fans eine kompakte Lösung für einen schnellen Überblick über Dokumentationen und Reportagen. Verfügbar ist unter anderem das Live-Streaming interessanter Doku-TV und Filmproduktionen sowie das Abrufen verpasster ARD, ZDF und Arte Sendungen über die Doku-Mediathek.

Die Herausforderung

Immer mehr Menschen bekommen Zugang zu den Informationen über das mobile Internet. Auch das Streaming erfolgt auf Smartphones. Um Nutzern alle Informationen zum Thema Dokumentarfilmen zu bieten, ist unser Kunde auf eine mobile Lösung angewiesen.

Die Lösung

Mit der DOKapp wurde eine Anwendung entwickelt, die Nutzern einen schnellen Zugriff auf Daten zum Thema Dokumentarfilme bietet. Die App enthält eine Zusammenstellung von TV-Empfehlungen, interessanten Kinofilmen oder Festivals an verschiedenen Standorten.

Zusätzliche Information

Das Haus des Dokumentarfilms ist ein Verein, der auf die Sammlung, Förderung und Erforschung des deutschsprachigen und internationalen Dokumentarfilms spezialisiert ist. Gegründet 1991 in Stuttgart, organisiert er Tagungen, Workshops und Filmabende zu aktuellen und historischen Entwicklungen des Dokumentarfilms. Außerdem wird im Haus eine Videosammlung von rund 8.000 Titeln gelagert, wovon die ältesten Titel aus dem Jahr 1896 stammen. In der jährlichen Veranstaltung DOKVille wurde 2015 die neue Filmplattform DOKSite eingeführt, um Inhalte einfacher zugänglich zu machen.

Herangehensweise: Schlank und effektiv

Beim Aufbau der App mussten wir beachten, die verschiedenen Doku-Inhalte auf eine übersichtliche Art und Weise in der App zu präsentieren, um den optimalen Nutzen zu gewährleisten. Hierfür wählten wir eine ansprechende und intuitiv bedienbare Navigation mit den Feldern Dok-News, Dok-TV, Kino und Festivals. Den allgemeinen Aufbau testeten wir mit dem Tool Invision. Mithilfe statistischer Daten erstellten wir innerhalb der Mockup-Software einen Prototypen, um den App-Flow zu testen und eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche zu gewährleisten.

Bei API basierter App-Entwicklung integrieren wir Cache Mechanismen, um die Serverlast zu minimieren.

Die darzustellenden Daten werden über eine API angefragt. Diese API (engl. Application Programming Interface) stellte unser Kunde “Haus des Dokumentarfilms” zur Entwicklung für die DOKapp bereit. Hierzu verwendeten wir einen Cache-Mechanismus, der Traffic sparen soll. Das Ziel ist es, die Serverlast zu minimieren. Beispielsweise werden bei erneuter Aktualisierung des Newsfeeds weniger Requests an den Server geschickt, da dieser bereits im Voraus einen Abgleich mit den vorhandenen Daten gemacht hat. Bei Übereinstimmung dieser Daten müssen keine weiteren Requests gesendet und somit auch keine Aktualisierungen vorgenommen werden. Allgemein verwenden wir diesen Mechanismus bei jeder Entwicklung in diesem Bereich.

Bei der Entwicklung von Apps arbeiten wir außerdem mit Firebase, einer Entwicklungsplattform von Google. Zwei Hauptfunktionen, die wir hier bei unserer Arbeit verwenden, sind Remote Configuration und Cloud Messaging.

Die Remote Configuration setzten wir ein, um die Navigationsleiste der App anzupassen. So gibt es bei der DOKapp die Möglichkeit, das Menü um einen fünften Tab zu erweitern. Beispielsweise kann in Firebase ein Link gesetzt werden, der dann als weiterer Navigationspunkt im Menü erscheint und von den Nutzern ebenfalls verwendet werden kann. Ein Vorteil dabei ist, dass unter anderem Seiten von verschiedenen Events eingebaut werden können – das DOKVille wäre hier zu nennen. Je nach Nutzungsdauer kann dieser zusätzliche Menüpunkt auch problemlos wieder entfernt werden. Setzt man keinen zusätzlichen Link, kommt es logischerweise zu keiner Erweiterung der Navigationsleiste.

Das Cloud Messaging dient dazu, den Anwendern Push-Nachrichten im Namen der App zu senden. Über die Firebase Konsole können neue Nachrichten mit Betreff, Zeitpunkt des Sendens und Zielgruppe definiert werden. Bei der Empfängerauswahl kann zum Beispiel auch zwischen iOS und Android User unterschieden werden. Des Weiteren können Sounds passend zur Nachricht akiviert oder ausgeschalten werden. Der Nutzen von Cloud Messaging liegt einerseits darin, dass die Konsumenten dazu animiert werden, die App wieder zu verwenden. Andererseits werden wichtige Informationen auch außerhalb der App distribuiert.

4,7 Sterne Wahre Freude für Doku-Fans
Informationen Dokumentationen erweitern Horizont und Wissen
+3k Downloads Beliebteste App für Dokumentationen aller Art

Wir arbeiten bereits seit mehreren Jahren und sehr gerne mit dem Team der Bitfactory zusammen, da sie schnell und zuverlässig auf unserer Bedürfnisse und Wünsche eingehen. Die Kommunikationswege sind kurz, unbürokratisch und sehr freundlich. Die Bitfactory entwickelt sich permanent weiter, ist stets gut informiert, hat ein Auge für Entwicklungen am Markt und besteht aus einem kompetenten und sympathischen Team.

Anna Leippe, Haus des Dokumentarfilms