Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht

Aleksandra Zlotnyk - 13. December 2016 - 5 Minuten fürs Lesen


Die Idee steht – wie beginne ich die Suche nach dem richtigen Dienstleister?

Als Unternehmer und Entscheider kommen Sie mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht drum herum, viele Arbeitszeugnisse zu lesen, zu entziffern und zu analysieren. Darunter befinden sich massenhaft ausführliche Beurteilungen und verschlüsselte Bewertungen des Arbeitsverhaltens, der Auffassungsgabe, des Fachwissens usw. Schlussendlich müssen auch Sie Arbeitszeugnisse bewerten. Eine Lösung wäre eine App, die automatisiert Zeugnisse in Form von Schulnoten bewertet.

Aufgrund des hohen Zeitaufwands sowie der Komplexität der Zeugnissprache und fachlichen Formulierungen ist nun folgende Idee entstanden: eine App entwickeln, die den langen Zeugnistext entziffert, analysiert und eine entsprechende Zeugnisnote liefert. So kann der Lese- und Analyseaufwand minimiert und damit die Arbeitszeit effizient genutzt werden.

Und jetzt?

Die Idee sowie die Vorstellung des gewünschten Ergebnisses steht. Doch wie sollen Sie die App Entwicklung nun angehen?

Sie brauchen jemanden der Ihnen hilft die App zu realisieren. Wie soll die Suche nach passenden Dienstleistern angegangen werden, um die gewünschten Suchergebnisse zu erhalten?

Eine schnelle Google Suche nach App Entwicklern, IT-Spezialisten, Software-Dienstleistern und -Häusern oder in Verzeichnissen ergibt dutzende Treffer für Anbieter von App Entwicklung. Woher wissen Sie, welchen Anbieter Sie kontaktieren sollen? Wer kann die App nach Ihren Wünschen und Vorstellungen am besten umsetzen?

In dieser Beitragsserie werden wir diese Thematik und Problematik näher erläutern. Damit verschaffen wir Ihnen einen besseren Überblick darüber, um Ihnen so die Suche nach dem richtigen Partner zu erleichtern.

Neben der Internetsuche wird zudem auch im Bekanntenkreis nachgefragt und nach Entwicklern bereits bekannter und erfolgreicher Apps gesucht.

Folglich sind die ersten Bewertungs- und “Aussortierungskriterien” folgende:

  1. Meinungen und Feedback von erfahrenen Kollegen, Freunden oder anderen, in der gleichen Branche
  2. Online-Bewertungen der Agenturen und Dienstleister
  3. Kommunikationssprache zwischen Kunde und Agentur
  4. Räumliche Nähe der Agentur
  5. Bewertungen der bisherigen Apps und Ergebnisse in den App Stores
  6. Anzahl und Art der genannten Referenzen auf der Homepage der Agentur
  7. Auszeichnungen und Erfolge der Agentur

Wenn ein Unternehmen noch nie mit einer Agentur zusammengearbeitet hat, ist es ratsam einen Katalog mit Merkmalen zu entwickeln, die diese idealerweise haben sollte. Wir raten dazu Hilfe von Experten einzuholen, die bei der Auswahl wichtiger und essentieller Kriterien Unterstützung leisten können. Zudem können sie helfen, realistische Merkmale zu wählen, da ohne Erfahrung möglicherweise Unmögliches verlangt werden kann.

Nun stellt sich also die Frage nach einem “guten Softwareentwickler”. Ab wann ist ein Softwareentwickler “gut”? Welche Voraussetzungen muss er erfüllen?

Diese Frage ist in erster Linie sehr subjektiv und kann kaum allgemeingültig beantwortet werden. Deshalb wollen wir in dieser Blogpost-Serie objektive Kriterien und Tipps geben, anhand derer Sie die passende Agentur für sich finden können.

Jedes Unternehmen bestimmt individuelle Auswahlkriterien, um den “richtigen” Auftragnehmer zu finden.

Die Begriffe “gut” oder “richtig” stehen in diesem Fall als Synonym für “passend”. Passt die gewählte Agentur zum Unternehmen, erfüllt sie die gewünschten Kriterien und kann den Ansprüchen gerecht werden, so wird sie als “gut” bewertet.

Somit ist es sehr wichtig, dass Sie bei der Suche und Auswahl einer auftragnehmenden Agentur sich im Klaren sind, was Sie von dieser erwarten.

Doch bestimmte Richtlinien oder ein paar allgemeingültige Auswahlkriterien muss es doch wohl geben, an denen man sich bei der Suche richten kann?

Die gibt es: Kriterien, mit Hilfe derer die Suche und Auswahl erleichtert werden und eine Bewertung erfolgen kann.

Mehr zu den Auswahlkriterien folgt im nächsten Artikel.

diagram



Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht