Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht

Irmak Ali - 25. April 2018 - 3 Minuten fürs Lesen


Nach Googles neuesten Bekanntmachungen wird Cloud Messaging am 11. April des nächstes Jahres deaktiviert. Der Megakonzern überholte den hauseigenen Dienst mit dem System Firebase Cloud Messaging (FCM). Der mobile Benachrichtigungsservice wird somit nach der Veröffentlichung im Jahr 2012 und der siebenjährigen Verwendung den Dienst abschalten.

Google erklärt, sie hätten entscheidende Verbesserungen und Erleichterungen durch das Firebase-System für den Entwickler. Auf der Google I/O 2016 wurde vorgestellt und wird seither im Vergleich zu Google Cloud Messaging (GCM) als nützlicher angesehen. Der wesentlichste Unterschied zwischen den beiden Messaging Diensten ist, dass bei FCM die Verknüpfung mit anderen Firebase Diensten wie z.B. Analytics oder Realtime Database möglich ist.

cloud-messaging-blog

Die Deaktivierung des Systems bedeutet für Nutzer des GCM eine Umstellung auf FCM bis April 2019 – eine Anleitung zur Umsetzung dieser Veränderung gibt es sowohl für Android als auch für iOS. Mit dem Step-by-Step-Guide möchte Google ihren Kunden den Fortschritt des Systems näher bringen und selbstverständlich die Umsetzung erleichtern. Zusätzlich werden in den FAQs von Google häufig aufkommende Fragen zu dieser Thematik beantwortet.

Bei weiteren Fragen zu App Entwicklung oder der Umstellung zu Firebase Cloud Messaging, können Sie sich an uns wenden. Unsere Spezialisten helfen gerne weiter!

Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail.



Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht