Unternehmen

Die 2010 gegründete viasto GmbH (entstanden aus video assessment tool) ist Experte in den Bereichen Videotechnologie und Entwicklung digitaler Recruitingmethoden. Ihr Ziel ist es, den Unternehmen eine effiziente, schnelle und zuverlässige Vorauswahl von Kandidaten zu ermöglichen, die anschließend zu persönlichen Bewerbungsgesprächen eingeladen werden können.

Die Branche

Der Trend hin zur Digitalisierung bringt einen enormen Wandel in den verschiedensten Branchen der deutschen Wirtschaft mit sich. Vor allem die Arbeitsprozesse in Unternehmen werden zunehmend digitaler und mobiler, was unter anderem auf neue Erfindungen in diesem Bereich zurückzuführen ist. Der Fokus liegt immer mehr auf effizientem und zeitsparendem Arbeiten, so auch bei klassischen Bereichen wie dem Recruiting eines Unternehmens. Herkömmliche Bewerbungen mit Lebenslauf, einem standardisierten Bewerbungsfoto, Motivationsschreiben und anschließendem Gespräch sind zwar noch gängig, zählen aber dennoch nicht mehr zu den aktuellsten und attraktivsten Bewerbungsverfahren. Stattdessen werden die Bewerbungen immer kreativer, effizienter und auch mobiler. Unternehmen sind immer mehr auf sozialen Netzwerken präsent, um über moderne Wege vor allem auch die junge Zielgruppe anzusprechen. So ist es mittlerweile möglich, Bewerbungen über Snapchat, Facebook, Instagram oder Videogespräche ablaufen zu lassen. Dabei werden die aktuellen Prozesse immer weiterentwickelt.

Hintergrund der App

Bewerbungen und die darauf folgenden Bewerbungsgespräche benötigen viel Zeit, wenn eine gute Vor- bzw. Nachbereitung seitens des Arbeitnehmers und Arbeitgebers gewährleistet werden soll. Bei einigen aufwendigen Bewerbungsprozessen, als Beispiel lassen sich hier die Copy Tests in der Kreativbranche nennen, brechen viele Bewerber den Prozess aufgrund der Komplexität und des hohen Zeitaufwands ab. Zudem sind des Öfteren die Wartezeiten auf eine Rückmeldung seitens des potentiellen Arbeitgebers in Bezug auf seine Entscheidung sehr lange. Dies hat zur Folge, dass knapp 60 % der Bewerber den Bewerbungsprozess vorzeitig abbrechen.

Darüber hinaus wirkt sich eine positive Erfahrung in einem Bewerbungsprozess auf die Motivation der Arbeitnehmer aus. Denn rund 15 % der Kandidaten, die mit dem Prozess zufrieden waren, sind auch in ihrem zukünftigen Job glücklicher und motivierter.

Aufgrund der aktuellen Digitalisierung und den damit verbundenen Anforderungen für mobile Lösungen kam es folglich zu der Idee, die videobasierte Recruitingmethode “interview suite” zu mobilisieren, da diese bisher nur für Notebooks oder Computer vorhanden war.

Damit sollte die “interview suite” für iOS Smartphones verfügbar gemacht werden und von überall aus nutzbar sein.

Die App

Durch die App besteht die Möglichkeit, Bewerbungsgespräche zu jedem beliebigen Zeitpunkt, an jedem Ort und über jedes Device zu führen. Dies spart wiederum sehr viel Zeit und Aufwand im Vergleich zu herkömmlichen Interviewmethoden. So müssen ganze 75 % weniger Zeit in die Vorstellungsgespräche investiert werden, da durch die Videointerviews der iOS App mehr Kandidaten in weniger Zeit angesehen werden können. Die “interview suite” unterstützt Unternehmen bei ihren Recruitingentscheidungen, indem die beliebtesten und somit besten Kandidaten aufgrund von vorgegebenen und erprobten Kriterien bzw. Fragen herausgefiltert werden. Auf Basis dieser Kriterien können die Kandidaten anschließend zu persönlichen Gesprächen eingeladen werden. Durch die besagte Vorauswahl, die die App bietet, werden im Endeffekt 47 % weniger persönliche Interviews geführt. Durch die fortgeschrittene Videotechnologie können die Arbeitgeber einen authentischen Eindruck von den jeweiligen Kandidaten erhalten. Dies bietet den Vorteil, dass die Personen anhand der persönlichen Begrüßung, Körpersprache und Reaktionen auf die Fragen besser beurteilt werden können, ohne sich persönlich gegenüber zu stehen.


interview-suite Screen 1

Hinzu kommt, dass Unternehmen durch die Nutzung dieser modernen Recrutingmethode ihr Employer Branding sowie ihren Ruf eines innovativen Arbeitgebers stärken.

Ein weiterer Vorteil, den die Applikation bietet, ist eine Zusammenarbeit von Fachabteilungen, Recruitern und zukünftigen Kollegen im Hinblick auf Entscheidungen für oder gegen einen Bewerber.

Neben den vielen Funktionen, die die “interview suite” mit sich bringt, wird auch der wichtige Aspekt des Datenschutzes sehr ernst genommen. Denn die Daten aller Anwender werden geschützt, wodurch die Schutzrichtlinien auf dem globalen Markt eingehalten werden. Die viasto GmbH wird dabei regelmäßig überprüft und unterliegt dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Fakten

  1. über 60.000 Interviews in 120 Ländern
  2. 3.500 besetzte Stellen durch die Interview Suite
  3. über 4.000 zufriedene Nutzer
  4. 75% weniger Zeitinvestition im Vergleich zu Telefoninterviews
  5. 47% weniger unpassende persönliche Interviews durch bessere Vorauswahl
  6. einfache Integration der Interview Suite in jeden HR Prozess und jedes System
  7. Vorstellungsgespräche zu jeder Zeit, an jedem Ort, von jedem Device. Bewertung von Kandidaten innerhalb weniger Minuten
  8. Auswertungsergebnisse zeigen besten Kandidaten im Vergleich
  9. Anwendungserklärung und Begleitung durch mehrsprachiges Knowledge Center mit Video Tutorials

Design

Die App wurde mit dem Programm Sketch designed. Sketch ist eine Anwendung, mit der man sowohl Apps als auch Icons oder Websites einfach gestalten kann. Beim Design wurde darauf geachtet, dass die Corporate Identity von viasto auch in der App “interview suite” wiederzufinden ist. Dementsprechend wurde das Look and Feel der bereits vorhandenen Website von viasto als Grundlage genommen, um die App zu designen.

Sketch file

Entwicklung

Die Bitfactory entwickelte die App mit Hilfe von Swift 3 und implementierte eine neuartige Navigation für die “interview suite”, da der Benutzer im Prinzip einen vorgefertigten Prozess mit verschiedenen Schritten bei der Nutzung der App durchlaufen muss. Dabei sieht der Nutzer genau, was ihn als nächsten Step erwartet (Wizard). Die entsprechende Navigation wurde oben am Bildschirm angeordnet und ist daher immer sichtbar.

interview-suite Screen 2

Essentiell für die Auswertung der Bewerbungsvideos sind Qualität und Stabilität der Videoaufnahmen. Daher wurde bei der Entwicklung ein hoher Wert auf diese Punkte gelegt. Videos können des Öfteren eine größere Datenmenge haben, weswegen vor der Nutzung der App auch bestimmte Anforderungen zu erfüllen sind. So müssen eine gute Internetverbindung, genügend Speicher auf dem Smartphone und ein qualitativ hochwertiges Mikrofon gewährleistet sein. Außerdem ist es wichtig, dass in einer bestimmten Umgebung gefilmt wird. Vor Beginn des Interviews wird der Nutzer gefragt, ob diese besagten Anforderungen erfüllt sind.

Da bei der Nutzung der “interview suite” ein Prozess abläuft, muss dieser auch entsprechend getestet werden. Dafür benutzen wir die UI Tests, welche automatisiert durch die Interviews gehen und Videos aufnehmen. Diese werden wiederum auf den Server mittels Jenkins hochgeladen.

Oftmals gibt es bei der Nutzung von Apps auch Fragen und Probleme seitens der User. Um in diesem Fall unterstützend zur Seite stehen zu können, wird zendesk als Multichannel Support genutzt.

Wie bei allen unseren Projekten haben wir die HockeyApp integriert, damit wir auch Betaversionen an unsere Kunden ausliefern können. So werden bei auftretenden Fehlern in der App Crash Reports gesendet, wodurch wir herausfinden können, wo die entsprechenden Bugs liegen.

Herausforderungen

Die bisherige “interview suite” kann im mobilen Brow justify-content-md-centerser bisher keine Videointerviews aufzeichnen. Daher fiel die Entscheidung der Bitfactory auf eine native App, mit der man auf die verschiedenen Systemkomponenten wie Kamera, Mikrofon und Uploadprozesse zugreifen kann. In Verbindung hierzu wünschte sich viasto ein ansprechendes Design, in dem die Prozesse entsprechend der Webversion abgebildet werden. Dies ist wichtig, um dem Nutzer den Interviewablauf visualisieren zu können. Darüber hinaus dürfen Fragen durch den jeweiligen Nutzer nur einmal beantwortet werden. Es ist äußerst wichtig, dass spontan auf die Fragen geantwortet werden kann, damit das Gefühl eines echten Interviews entsteht. Um zu wissen, wo sich der Nutzer gerade befindet, wurde eine State Machine implementiert. So kann auch entsprechend gehandelt werden, falls die App beispielsweise abstürzt. Eine weitere Herausforderung bei der App waren die Kameras der diversen Endgeräte, da diese oftmals unterschiedliche Kameraauflösungen, Framerates oder Bitrates haben. Dementsprechend war unser Anspruch, eine möglichst hohe Qualität bei geringem Datenvolumen zu erreichen.

Whitelabel-App

Die “interview suite” ist gleichzeitig eine Whitelabel-App. Dies bedeutet, die iOS App ist individualisierbar und kann nach Wunsch für jedes Unternehmen selbstständig gestaltet und mit eigenen Daten ausgefüllt werden. So kann beispielsweise das eigene Firmenlogo eingefügt oder die Firmenfarbe in der App verwendet werden. Die Farben werden über das Backend bereitgestellt, wobei sich die App für jedes Interview eine eigene Konfiguration lädt und das entsprechende Design nutzt. Außerdem ist es oftmals der Fall, dass jedes Unternehmen andere AGB hat, welche dann ebenfalls in das jeweilige Design eingefügt werden können.

Distribution

Die App wird bisher im iOS App Store zum Download angeboten. Die Nutzer (Unternehmen und Bewerber) können die “interview suite” hier auf ihr iPhone oder iPad laden. Da jedes Unternehmen einen individualisierten Zugang haben soll, wurden hierfür die Whitelabel Versionen generiert.

Viasto Interview Suite Apple AppStore